Heizungsaustausch nach 30 Jahren

Meßner Gebäudetechnik Möhlau

Meisterbetrieb


Heizungsaustausch

Die Pflicht aus § 10 der aktuell gültigen Energieeinsparverordnung (EnEV 2014) erstreckt sich dabei längst nicht über jede Heizung. Denn generell geht es dabei nur um Anlagen, die mit flüssigen oder gasförmigen Brennstoffen beschickt werden. Während das Gas- oder Ölheizungen betrifft, sind Wärmepumpen und Holzheizungen ausgenommen. Darüber hinaus müssen Sie Ihren Heizkessel nach 30 Jahren nur dann tauschen, wenn dieser nicht bereits mit Niedertemperatur- oder Brennwerttechnik ausgestattet ist. Ausgenommen sind außerdem Heizgeräte mit weniger als vier und mehr als 400 Kilowatt Nennleistung.


Ob es Ihre Heizungbetrifft, erfragen Sie bei Ihren zertifiziertem Fachbetrieb.


In den meisten Fällen wird der Austausch der alten

Heizung durch eine neue innovative Heizung durch verschiedene Institutionen gefördert.

Ihr Fachmann berät Sie gern und wird Ihnen mit Hilfe

des digitalen Förderprofis von Viessmann bei der Beantragung zur Seite stehen.


Copyright 2020 © All Rights Reserved